12. März 2021

#neustartkultur, #portrait

Die Heinrich-Heine-Bibliothek ist jetzt online: Live und in Farbe

Mithilfe von Geldern des Förderprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten für Kultur und Medien, steht der Heinrich-Heine-Bibliothek in Schmalkalden nun modernste Kameratechnik sowie das richtige Werkzeug für Streamingangebote zur Verfügung. Mit der neuen Technik kann das Angebot der Bibliothek ausgebaut und das Kulturprogramm der Stadt- und Kreisbibliothek auf höchstem Standard weitergeführt werden.

Die Stadt- und Kreisbibliothek Schmalkalden steht allen Bürger*innen der Stadt Schmalkalden und des Umlandes offen. Mit ihrer großen Auswahl an Medien sowie dem breiten Bildungs- und Kulturangebot bildet sie einen wichtigen Akteurin in der Kulturlandschaft des Landkreises. Die Bibliothek bietet als soziokulturelles Zentrum ein vielseitiges Kulturangebot von Theater über Lesungen bis hin zu Ausstellungen, Gamingangeboten und Bilderbuchkino. Dabei sind die Bürger*innen immer wieder zum Partizipieren und Mitwirken aufgefordert. Besondere Zielgruppe bilden die Jugendlichen und Kinder, die zum Beispiel im Makerspace für die wichtigen MINT-Fächer begeistert werden und sich im Robotik-Workshop selbst ausprobieren können.

Die Corona-Pandemie bedeutete ein Umdenken für die Heinrich-Heine-Bibliothek. Neben einer neuen Besucher*innen-Steuerung vor Ort, um die Gäste effektiv zu schützen, brauchte es auch neue kreative Ansätze, um das Kulturangebot wieder an den Start zu bringen. Online-Veranstaltungen waren die Lösung. „Mit der neu angeschafften Technik und dem großartigen Engagement der Mitarbeitenden, können wir unserem Publikum trotz der Pandemie ein ansprechendes und vielfältiges Angebot liefern“ sagt Dorit Reum, Leiterin der Heinrich-Heine-Bibliothek.

VORHER: Technik improvisiert
VORHER: Provisorisch wurde ein Tablet zur Kamera umfunktioniert und eine Halterung aus Legosteinen selbst gebaut.

Foto © Heinrich-Heine-Bibliothek Schmalkalden

Vorlesenachmittage für Kinder und das Bilderbuchkino kommen jetzt per Stream direkt in die Wohnzimmer der Gäste. Schulen und Kindergärten können aus der Ferne erreicht und in Lese- und Medienkompetenzen geschult werden mit besonderem Fokus auf Homeschooling-Herausforderungen. Mit gemeinsamen Bastelnachmittagen wird das Analoge mit dem Digitalen verbunden. Bastelmaterialen können vor Ort abgeholt und dann zusammen mit anderen Kindern online zu kreativen Kunstwerken verarbeitet werden.

NACHHER: Neue Kameratechnik
NACHHER: Kamera mit Mikrofon, Laptop, Dokumentenkamera und Streamdeck - die über die Förderung erworbene Technik macht den hochwertigen Livestream möglich.

Foto © Heinrich-Heine-Bibliothek Schmalkalden


Stadt- und Kreisbibliothek "Heinrich Heine" Schmalkalden
Kirchhof 4
98574 Schmalkalden

Website: www.stadtbibliothek-schmalkalden.de

Ähnliche Artikel

 
20. Januar 2023
#neustartkultur, Infos für Projekte, Programm 1, Programm 2, Zentren 1, Zentren 2

Einladung Schwarmwissen

Zu einem Wiedersehen und neu Kennenlernen seid Ihr herzlich eingeladen! Wir treffen uns im digitalen Raum am Donnerstag, den 26.01.2023 von 14 - 16 Uhr.

Mehr lesen
 
16. Januar 2023
Projektbesuch

Kultur ganz woanders – eine Waldschlucht als wiederbelebte Kulturstätte

Nur zu Fuß erreichbar, uralt und nun wiederentdeckt. Das ist der Waldschlucht Baustellenkiosk in Bad Kohlgrub, einem kleinen oberbayerischen Dorf im Kreis Garmisch-Partenkirchen. Karola Woll macht sich auf den Fußweg, um mehr darüber zu erfahren, wie diese städtische Idee für [...]

Mehr lesen
28. Dezember 2022
#neustartkultur

Jahresrückblick 2022

Das Team von NEUSTART KULTUR beim Bundesverband Soziokultur wünscht euch Zuversicht, Gesundheit und Frieden für 2023. Wir freuen uns darauf, euch auch im vierten Jahr unserer Förderung interessante Menschen, Geschichten und Ideen rund um unsere Förderung zu präsentieren.

Mehr lesen
 
13. Dezember 2022
#neustartkultur, Projektbesuch

Raus aus dem Alltag, rein in den winterlichen Zauberwald in der Bremer Neustadt

Seit sieben Jahren veranstaltet der Bremer Verein KulturKraken den Wintermarkt „Lichter der Neustadt“. Förderreferentin Pia hat den Markt – der eigentlich ein Festival ist – besucht und sich von Vereinsmitglied Victor Frei die Neuerungen, die mithilfe der NEUSTART KULTUR-Mittel möglich [...]

Mehr lesen